Steiermark droht keine Rating-Abstufung mehr durch Standard & Poor‘s

Graz (APA) - Die US-Ratingagentur Standard & Poor‘s (S&P) hat beim Bundesland Steiermark den negativen Ausblick gestrichen. Die Bonitätswäch...

Graz (APA) - Die US-Ratingagentur Standard & Poor‘s (S&P) hat beim Bundesland Steiermark den negativen Ausblick gestrichen. Die Bonitätswächter bewerten die Landesfinanzen weiter mit der drittbesten Note „AA“, nun allerdings mit stabilem Ausblick, wie S&P am Freitagabend mitteilte. Der Steiermark droht damit keine weitere Abstufung durch Standard & Poor‘s.

Die Ratingagentur begründete den Schritt mit dem kürzlich beschlossenen steirischen Doppelbudget für 2019 und 2020. Dieses sehe vor, das nach wie vor erhöhte Defizit zu senken. Außerdem habe die Steiermark ihr Liquiditätsmanagement mit Kreditlinien und durch Cash-Pooling-Vereinbarungen mit wichtigen Unternehmen in Besitz des Landes gestärkt.

Die Republik Österreich wird von S&P mit der zweitbesten Note „AA+“ und stabilem Ausblick bewertet. Kein Bundesland kann besser eingestuft werden als der Bund.


Kommentieren