Herzog reist mit Weltcupsieg im Gepäck zur WM nach Inzell

Die Tirolerin gewann am Sonntag beim Weltcup in hamar das 500-m-Rennen. Herzogs Dauerrivalin Nao Kodaira war diesmal nicht am Start.

Nicht zu schlagen: Vanessa Herzog.
© imago sportfotodienst

Hamar – Eisschnelllauf-Ass Vanessa Herzog fährt mit viel Selbstvertrauen zur Einzelstrecken-WM ab Donnerstag in Inzell. Am Sonntag gewann die 23-Jährige beim Weltcup in Hamar das 500-m-Rennen in 37,612 Sekunden vor den Russinnen Angelina Golikowa und Olga Fatkulina. Herzogs Dauerrivalin Nao Kodaira war im Gegensatz zum Samstag aber nicht am Start. Da war Herzog hinter der Japanerin Zweite geworden.

Mit 504 Punkten führt Herzog nach ihrem vierten Saisonsieg auch die Weltcupwertung zwei Rennen vor Schluss klar vor Fatkulina (403) an. Kodaira, die bei allen ihren sechs Antreten auch gewann, ist Fünfte (360).

Am kommenden Freitag steht für Herzog bei der WM über 1.000 m der erste Wettkampf am Programm. Die Wahl-Kärntnerin, 2018 bei Olympia in Pyeongchang Vierte über 500 m bzw. Fünfte über 1.000 m, kommt als Kandidatin auf Edelmetall nach Inzell: „Das fixe Ziel ist eine Medaille, und der Traum wäre Gold!“

Armin Hager belegte Platz 19 über 1.500 m der Division B, der Sieg ging an den Japaner Junya Miwa. (APA)


Kommentieren


Schlagworte