Defektes Elektrogerät verursachte Großbrand in Breitenbach

In der Nacht auf Freitag war in einem Mehrparteienhaus in Breitenbach Feuer ausgebrochen. Nun ist die Brandursache geklärt.

In der Dachkonstruktion des Mehrparteienhauses in Breitenbach loderte das Feuer stundenlang.
© ZOOM.TIROL

Breitenbach – Zu einem Großbrand kam es in der Nacht auf Freitag in einem Mehrparteienhaus in Breitenbach am Inn. Beim Eintreffen der Feuerwehr gegen 0.40 Uhr stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Ein Bewohner hatte bis dahin nichts von dem Feuer mitbekommen. Er wurde von den Feuerwehrleuten schlafend in seiner Wohnung vorgefunden. Der Mann wurde von den Einsatzkräften aus dem Haus begleitet. Die übrigen Bewohner hatten bereits rechtzeitig das Haus verlassen. Niemand wurde verletzt.

Der Brand konnte gegen 4 Uhr früh unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindert werden. Rund 100 Feuerwehrleute mit 17 Fahrzeugen kämpften gegen das Feuer. Am Dienstag gab die Polizei die Brandursache bekannt. Ein technischer Defekt an einer Steckverbindung eines Elektrogerätes habe mit hoher Wahrscheinlichkeit das Feuer ausgelöst. (TT.com)

Der Löscheinsatz lief am Morgen noch.
© ZOOM.TIROL

Schlagworte