Nationalpark Hohe Tauern vergibt Forschungsstipendien

Gesucht werden Forschungskonzepte und innovative Ideen, die einen thematischen Bezug zum Nationalpark Hohe Tauern herstellen.

Wie hier im Dorfertal forschen viele junge Wissenschafter im Auftrag des Nationalparks Hohe Tauern.
© NPHT/Jurgeit

Matrei in Osttirol — Der Nationalpark Hohe Tauern macht auf seine Forschungsstipendien aufmerksam. „Wir motivieren junge Menschen zu naturkundlicher Forschung", sagt Florian Jurgeit. Auch Studierende aus der Nationalparkregion sollen ermutigt werden, ihre Forschungsvorhaben gemeinsam mit dem Schutzgebiet anzugehen.

Gesucht werden dabei keine fertigen Arbeiten, sondern vielmehr spannende Forschungskonzepte und innovative Ideen, die einen thematischen Bezug zum Nationalpark Hohe Tauern herstellen. „Wir werden zwei Stipendien in Höhe von bis zu 1000 Euro vergeben", erklärt Jurgeit als Vertreter der Organisation. Die Frist für Bewerbungen läuft seit wenigen Tagen und endet am 30. April 2019. Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt bis zum 15. Mai. Die Teilnehmer werden vom Ratssekretariat verständigt. Alle Informationen und Kontaktadressen unter www.hohetauern.at (TT)


Kommentieren


Schlagworte