Zu Ostern warten Blechlawinen und Sommerwetter in Tirol

Die Polizei will mit verstärkten Kontrollen für Sicherheit auf den Straßen sorgen. Bis zu 24 Grad Celsius sind Samstag und Sonntag möglich.

Besonders auf Durchzugsstraßen und Zufahrten zu Wintersportregionen ist mit Staus und stockendem Verkehr zu rechnen.
© Thomas Boehm / TT

Innsbruck –Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Rund um Ostern sind viele Straßen in Tirol maßlos überlastet. Da heuer das Wetter besonders schön ist und die Schneelage, trotz späten Termins, in höheren Gebieten noch gut ist, dürfte die Verkehrsbelastung hoch ausfallen. Die Polizei will durch verstärkte Kontrollen die Sicherheit wahren.

„Wir rechnen vor allem mit einem erhöhten Aufkommen von Motorrädern und Fahrrädern, auch wenn viele Passstraßen noch gesperrt sind“, sagt Günther Salzmann, stellvertretender Leiter der Tiroler Landesverkehrspolizei. Besonders auf der Inntal- und Brennerautobahn, Fernpass- und Reschenstraße, den Zufahrten ins Zillertal und zum Achensee sowie der Eiberg- und Loferer-Straße drohen Staus. „Damit so wenig Unfälle wie möglich passieren“, werde zwischen heute, Karfreitag, und Ostermontag besonders viel patrouilliert. Radar, Abstandsmessgeräte, aber auch Zivilstreifen werden zum Einsatz kommen. „Überhöhte Geschwindigkeit, das Missachten des Sicherheitsabstandes und Fahren unter Alkoholeinfluss sind die drei Hauptunfallursachen“, weiß Salzmann.

Darauf, wie gefährlich der Verkehr am Osterwochenende sein kann, weist auch der Österreichische Automobilclub (ÖAMTC) hin. „Dieses Jahr werden besonders viele Tagesausflügler unterwegs sein, darunter viele Biker und Radfahrer“, erzählt ÖAMTC-Experte David Nosé. Die Radler und Motorradfahrer sollen den Start in die Saison langsam angehen lassen, mahnt er, außerdem würden die Verkehrsteilnehmer bei Sonnenschein zu Selbstüberschätzung neigen.

Und die Sonne lässt sich heuer zu Ostern nicht zweimal bitten. Bereits für heute prognostiziert die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) für das ganze Land Temperaturen bis zu 23 Grad Celsius, bei wolkenlosem Himmel. Morgen und am Ostersonntag soll es mit bis zu 24 Grad sogar noch wärmer werden. (bfk)

„Es ist ratsam, die Verkehrsmeldungen zu verfolgen und bei Staus das Auto stehen zu lassen.“ Günther Salzmann (Stv. Leiter Landesverkehrspolizei)
© Thomas Boehm / TT

Kommentieren


Schlagworte