Spanien-Wahl - Umfragen: Sozialisten weiten Vorsprung aus

Madrid (APA/Reuters) - Eine Woche vor der Parlamentswahl in Spanien haben die Sozialisten von Ministerpräsident Pedro Sanchez in Umfragen ih...

Madrid (APA/Reuters) - Eine Woche vor der Parlamentswahl in Spanien haben die Sozialisten von Ministerpräsident Pedro Sanchez in Umfragen ihren Vorsprung ausgeweitet. Eine Mehrheit erreichen sie in den Erhebungen für die Zeitungen „El Pais“ und „El Mundo“ aber nicht. Auf sie entfallen demnach knapp 29 bis 30 Prozent der Stimmen. Die konservative Volkspartei (PP) kommt auf rund 18 bis 20 Prozent.

Ein Bündnis zwischen Sozialisten und ihrem Partner Podemos erhielte laut „El Pais“ 162 Sitze im Parlament, für eine Mehrheit sind 176 der 350 Mandate nötig. Eine konservative Koalition aus PP, Ciudadanos und Vox könnte demnach über 156 Sitze verfügen. Laut „El Mundo“ können sowohl das linke als auch das konservative Bündnis mit 152 bis 174 Sitzen rechnen. Sanchez bräuchte für eine erneute Regierung die Unterstützung katalanischer separatistischer Parteien. Doch die haben ihm im Februar die Zustimmung zum Etatentwurf verweigert und ihn zu der auf den 28. April vorgezogenen Wahl gezwungen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren