Großschartner gewann als erster Österreicher WorldTour-Rundfahrt

Der Oberösterreicher Felix Großschartner sicherte sich mit seinem Triumph bei der Türkei-Rundfahrt einen Eintrag in die rot-weiß-roten Rad-Geschichtsbücher.

Felix Großschartner gewann sensationell die Türkei-Rundfahrt.
© www.imago-images.de

Istanbul – Felix Großschartner fuhr am Ostersonntag den ersten Sieg eines Österreichers in einem Rad-Etappenrennen der WorldTour ein. Der 25-Jährige aus dem Bora-Team triumphierte bei der Türkei-Rundfahrt mit 19 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Valerio Conti. Der Oberösterreicher hatte am Vortag als Bester bei der Bergankunft in Kartepe die Gesamtführung übernommen.

Großschartner sorgte mit dem Erfolg vor Conti und dem Eritreer Merhawi Kudus (+25 Sek.) auch für den ersten Erfolg seines Bora-Teams in einem WorldTour-Etappenrennen. Die Türkei-Rundfahrt war allerdings schwächer besetzt als andere Rennen dieser Kategorie. Etwas stärker war die Konkurrenz der Sprinter, der Australier Caleb Ewan feierte zum Abschluss seinen zweiten Erfolg, auch Großschartners irischer Teamkollege Sam Bennett (IRL) war zweimal erfolgreich gewesen.

Großschartner war 2018 vom polnischen CCC-Rennstall zu Bora gekommen, wo er auf drei Landsleute traf. Im deutschen Team, das seinen Vertrag vorzeitig bis 2020 verlängert hat, ist er als Helfer gefragt, bewies aber auch etwa bei Paris-Nizza (Zehnter 2018, Zwölfter 2019) sein Potenzial. (APA)


Kommentieren


Schlagworte