Sarah Connor und Radieschenfest: Das ist am Wochenende los in Tirol

Auch wenn sich das Wetter zum Wochenende hin wieder von seiner weniger schmeichelhaften Seite zeigt, wird es in Tirol noch lange nicht langweilig. Vom Mittelalterspektakel übers Rapkonzert bis hin zur Freestyle-Show ist alles zum Zeitvertreib dabei.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
© Nina Kuhn

Innsbruck – Traditionell beim Haller Radieschenfest, actionreich bei den Masters of Dirt oder musikalisch beim Sarah Connor-Konzert in Traumkulisse – das Wochenende in Tirol lockt wieder einmal mit abwechslungsreichem Programm. Da der Frühling langsam aber sicher Einzug hält, können außerdem letzte Ski-Schnäppchen ergattert oder das Fahrrad auf Vordermann gebracht werden.

Freitag, 26. April

Spring Super Sample Sale in Innsbruck: Wer sich schon für die nächste Wintersaison eindecken will, ist beim Snowboard & Freeski Sample Sale in der Valiergasse in Innsbruck an der richtigen Adresse. Die Lager werden geleert und darum gibt es von 15 bis 19 Uhr Snowboards, Ski, Skateboards und vieles mehr zum günstigen Preis.

Ausgelassene Stimmung ist beim Frühlingsball der Lebenshilfe garantiert – die Veranstalter freuen sich auf möglichst viele Besucher.
© Lebenshilfe Tirol

Lebenshilfe-Frühlingsball in Völs: Nach dem großen Erfolg der Vorjahre bittet die Lebenshilfe am Freitag wieder zum Frühlingsball ins barrierefreie Veranstaltungszentrum Blaike in Völs. Einlass ist ab 19 Uhr. Erwartet werden rund 400 Besucher aus Innsbruck und Umgebung, darunter viele Menschen mit Behinderung — nicht nur aus den Einrichtungen der Lebenshilfe. Neben Tanz, Livemusik mit den Renner Brothers und Auftritten der Völser Showplattler wartet wieder eine große Tombola. Für beste Verpflegung bürgt einmal mehr die Landjugend Völs. Eintritt: freiwillige Spenden.

„It‘s INDIE Air“ im Jimmy‘s : Das Jimmy‘s in Innsbruck dreht am Freitag die Zeit zurück, um zu feiern wie im Jahr 2006. „djPHILIPS“ brachte schon im Weekender Club die Menge zum Tanzen und sucht nun gemäß dem Motto „It‘s INDIE Air“ das Beste des Genres heraus. Gefeiert wird von 22 bis 4 Uhr.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Orchester trifft Poetry Slam 2.0 (ausverkauft!): Poeten und Musiker aufgepasst: Eine ganz besondere Kombination gibt es am Freitagabend im Haus der Musik in Innsbruck zu bewundern. Poetry Slammer und das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck stehen gemeinsam auf der Bühne und lesen bzw. spielen um die Gunst des Publikums. Dabei sind bekannte Namen wie Stefan Abermann, Mieze Medusa und Markus Koschuh. Die Moderation übernimmt Markus Köhle. Karten kosten 12 Euro, sind aber leider ausverkauft.

Story Telling Night in der Bäckerei: „Open Mic-Session“ mal anders – bei der „Story Telling Night“ in der Bäckerei in Innsbruck werden anstelle von Musik wahre Geschichten mit dem Publikum geteilt. Alle, denen zum Thema „Freunde können richtige Engel aber auch echte Ärsche sein“ etwas einfällt, können mitmachen. Tabu sind nur rassistische oder sexistische Beiträge. Jeder Geschichtenerzähler hat rund 5 bis 7 Minuten zur Verfügung – auf der Bühne oder vom Sessel aus. Anmeldung ist bis 19 Uhr an der Bar möglich, eine Stunde später geht‘s dann los. Der Eintritt liegt – je nach eigenem Ermessen – bei drei bis fünf Euro.

Freitag, 26. April & Samstag, 27. April

Campus-Tage Technik: Zum 350-jährigen Jubiläum der Universität Innsbruck geht es am Campus der Technik rund. Eingeladen sind alle, die sich für Physik, Architektur, Scientific Computing, Segelflugzeuge und vieles mehr interessieren. 90 Stationen aus Wissenschaft, Sport und Kultur stehen am Freitag von 16 bis 21 Uhr, am Samstag von 10 bis 17 Uhr zur Verfügung.

Jesus Christ Superstar in Concert: 2018 feierte die „Marc Hess Company“ ihr 30-jähriges Jubiläum und brachte das Kultmusical „Jesus Christ Superstar“ auf die Bühne des Telfer Rathaussaals. Aufgrund des großen Erfolgs gibt es am Wochenende noch einmal die Möglichkeit, das Ensemble live zu erleben. Los geht‘s jeweils um 20 Uhr, die Tickets kosten zwischen 22 und 38 Euro.

Samstag, 27. April

Haller Radieschenfest: Alle Jahre wieder steht in Hall am Samstag eine kleine rote Knolle im Mittelpunkt. 60 Prozent aller in Österreich geernteten Radieschen kommen aus der Gegend um Thaur und Absam, Grund genug, dem Gemüse ein Fest zu widmen.

Um 10 Uhr eröffnet die Radieschenprinzessin Bernadette das Fest in der Bachlechnerstraße. Anschließend stehen Musik, Schuhplatteln, Kinderunterhaltung und heimische Schmankerl auf dem Programm. Highlight des Tages: Österreichs größtes Radieschenbrot mit einer Gesamtlänge von 20 Metern, das für einen guten Zweck verkauft wird.

Das berühmte Rekord-Radieschenbrot vom vergangenen Jahr.
© Gerhard Flatscher

Masters of Dirt in der Olympiahalle: Action ohne Ende verspricht am Samstag die Freestyle-Show Masters of Dirt in der Innsbrucker Olympiahalle. Zweieinhalb Stunden lang zeigen Stunt-Stars auf Bikes, Quads und Co, was sie können. Start ist um 20 Uhr, Tickets sind für Erwachsene ab rund 50 Euro, für Kinder ab 25 Euro zu haben.

Rad- und Teileflohmarkt in Innsbruck: Wenn der Frühling seine Fühler ausstrahlt, werden vielerorts die Fahrräder entstaubt. Wer noch nicht gerüstet ist, kann beim Frühjahrsflohmarkt in der Bäckerei allerlei (ver)kaufen. Wer einen Verkaufstisch braucht oder ein Rad verkaufen möchte, muss sich vorher kurz unter radlwerkstatt@gmail.com anmelden und einen kleinen Betrag abgeben, der zu 100% gespendet wird. Gehandelt wird von 17 bis 21 Uhr.

B-Tight in Telfs: Der deutsche Rapper B-Tight ist am Samstagabend im Bar-Kulturtreff Riddim zu Gast. Im Gepäck hat er sein neues Album „Aggro Swing“. Einlass ist um 19, Start um 20 Uhr. Karten sind im Vorverkauf um 10 Euro zu haben, an der Abendkasse um 14.

Gab&Gal in Innsbruck: Etwas auf die Ohren gibt es auch im John Montagu in Innsbruck. Die österreichische Band Gab&Gal verabschiedet sich gebührend von ihrem zweiten Album, bevor es im Sommer wieder an die Arbeit für die nächste Platte geht. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 28. April

Yoga Kater Brunch: Zum letzten Mal vor der Sommerpause lädt das Kater Noster in Innsbruck zur beliebten Yoga-Brunch-Kombi. Um 9.45 Uhr startet die Yogastunde, dabei sollte jeder selber eine Matte mitbringen. Daran anschließend darf ab 10 Uhr geschlemmt werden. Die Kosten liegen bei 18 Euro, für das Yoga kommen wahlweise 5 Euro dazu. Anmeldung unter martin@leopoldsieben.com unter dem Motto ‚first come first served‘.

31. Frühlings-Schneefest Alp Trida mit Sarah Connor: Die Wintersaison endet in der Silvretta-Arena Samnaun mit einem musikalischen Höhepunkt. Sängerin Sarah Connor hat unter anderem ihr erstes deutschsprachiges Album „Muttersprache“ im Gepäck und heizt auf der Alp Trida ein. Los geht‘s auf der Bühne um 13 Uhr, der Eintritt ist im Skipass inkludiert. Erreichbar ist das Festivalgelände auf der Alp Trida über die Pisten ebenso wie mit der Bergbahn.

Playback Theaterfrühstück im Haus der Begegnung: Um 10 Euro gibt es am Sonntagvormittag im Haus der Begegnung in Innsbruck einen Kaffee oder Tee, ein Croissant und jede Menge Unterhaltung. Anekdoten, Anmerkungen und Geschichten des Publikums werden ins Theater eingebunden. Weitere Termine am 26. Mai und am 30. Juni.

Banff Mountain Film Festival World Tour: Acht überwiegend kurze, aber dafür umso spannendere Abenteuerfilme stehen am Sonntag in der Kletterhalle Wörgl auf dem Programm. Die Besucher begleiten unter anderem den professionellen Mountainbiker Rajesh Magar aus Kathmandu durch Nepal, einen Australier auf einem Überlebens-Trip durch das Outback und die US-Amerikanerin Mirna Valerio, die trotz großem Körpergewicht leidenschaftliche Ultrarunnerin ist und damit Vorurteile in Frage stellt. Der Film-Abend beginnt um 20 Uhr und dauert inklusive Rahmenprogramm und Moderation bis zu drei Stunden. Das Banff Mountain Film Festival, benannt nach seiner Heimat, dem kanadischen Städchen Banff, gilt als eines der renommiertesten Outdoorfilm-Festivals der Welt.

Freitag, 26. April bis Sonntag, 28. April

Mittelalterspektakel zu Rattenberg: In der Glasstadt Rattenberg werden am Wochenende die Banner gehisst und Schwerter geschärft. Schaukämpfe, historische Tänze, Gaukler und vieles mehr unterhalten Groß und Klein. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Am Freitag von 17.30 bis 22 Uhr, am Samstag von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18.30 Uhr. Der Eintritt ins mittelalterliche Vergnügen kostest zwischen vier und acht Euro, 3-Tagestickets sind um 15 bzw. 6 Euro (Kinder bis 15 Jahre) zu haben. (kla)


Kommentieren


Schlagworte