Sicherheitsschule: Verteidigungsressort sieht keinen Disput

Wien (APA) - Im Büro von Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) sieht man keinen koalitionären Konflikt bezüglich der Sicherheitsschule. ...

Wien (APA) - Im Büro von Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) sieht man keinen koalitionären Konflikt bezüglich der Sicherheitsschule. Die unterschiedlichen Einschätzungen bestünden nur auf Beamtenebene. Man geht daher davon aus, das Projekt vorantreiben zu können. Denn auch Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) habe sich in einem Ministerratsbeschluss zur Sicherheitsschule bekannt.


Kommentieren