Entgeltliche Einschaltung

Grüß-Göttin-Schild unter Beifall und Kopfschütteln aufgestellt

Das Schild mit der Aufschrift „Grüß Göttin" der Tiroler Künstlerin Ursula Beiler war an seinem neuen Standort in Innsbruck noch gar nicht fe...

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion (4)
Zahlreiche Autofahrer taten gestern während der Aufbauarbeiten beim Kreisverkehr Innsbruck-Mitte ihre Befindlichkeiten zum umstrittenen Kunstobjekt kund.
© Vanessa Rachle / TT

Das Schild mit der Aufschrift „Grüß Göttin" der Tiroler Künstlerin Ursula Beiler war an seinem neuen Standort in Innsbruck noch gar nicht fertig aufgestellt, da löste es schon einiges an Reaktionen aus.

Entgeltliche Einschaltung

Zahlreiche Autofahrer taten gestern während der Aufbauarbeiten beim Kreisverkehr Innsbruck-Mitte ihre Befindlichkeiten zum umstrittenen Kunstobjekt kund. Während eine Passantin sichtbar Freude damit hatte und sogar mit ihrem Handy fotografierte, ärgerte sich ein anderer lautstark und fühlt sich von der Botschaft provoziert. Das Schild lagerte zuletzt in der Remise der Innsbrucker Verkehrsbetriebe. (TT)

© Vanessa Rachlé / TT

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung