Rap, Opern-Arie, Metal-Klänge: Die Tops und Flops im ESC-Finale

Der diesjährige Eurovision Song Contest ist genretechnisch wieder breit aufgestellt. Die Bandbreite reicht von modernen Popsongs und dramatischen Balladen bis hin zu Operngesang, rauen Metal-Klängen und eigenartigem Kehlkopf-Rap. Es folgen elf optische und akustische Tops und Flops, über die sich streiten lässt.