Energiekonzern Exxon Mobil zieht Personal aus Irak-Ölfeld ab

Irving (Texas)/Basra (APA/dpa) - Der US-amerikanische Energiekonzern Exxon Mobil zieht wegen der Spannungen mit dem Iran 50 Mitarbeiter von ...

Irving (Texas)/Basra (APA/dpa) - Der US-amerikanische Energiekonzern Exxon Mobil zieht wegen der Spannungen mit dem Iran 50 Mitarbeiter von einem der größten Ölfelder im Irak ab. Die Mitarbeiter hätten ab Samstagfrüh begonnen, das Ölfeld West Kurna 1 nahe der Stadt Basra zu verlassen, hieß es aus Kreisen des Unternehmens.

Der Betrieb des Ölfelds sei nicht gestört und werden von örtlichen irakischen Technikern aufrecht erhalten. Offiziell äußerte sich das Unternehmen nicht zu dem Vorgang.

In der vergangenen Woche hatte bereits das US-Außenministerium einen Teil seiner Mitarbeiter aus der US-Botschaft in Bagdad und dem Konsulat in Erbil abgezogen. Zuletzt hatten sich die Spannungen in der Region mit dem Iran verschärft. Die US-Streitkräfte hatten die Alarmstufe für die im Irak und in Syrien stationierten Truppenteile erhöht.

~ ISIN US30231G1022 WEB http://www.exxonmobil.com/ ~ APA193 2019-05-18/14:46

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren