Amtsmissbrauch: Ermittlungen gegen Finanzbeamte in Innsbruck

Nach einer Anzeige ermittelt die Staatsanwaltschaft Innsbruck gegen drei Finanzprüfer.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen drei Finanzprüfer.
© APA/BARBARA GINDL

Von Max Strozzi

Innsbruck –Die Vorwürfe gegen Finanzbeamte, die ein Innsbrucker Steuerberater im vergangenen Februar in einer Branchenzeitschrift öffentlich gemacht und später in einer konkreten Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft formuliert hat, führen nun zu Ermittlungen. Wie die Staatsanwaltschaft Innsbruck gestern auf TT-Anfrage bestätigte, wurde nun das Landeskriminalamt mit Ermittlungen wegen des Verdachts des Amtsmissbrauches gegen drei Personen beauftragt. Die Staatsanwaltschaft muss per Gesetz dann ermitteln, wenn sie auf Grund bestimmter Anhaltspunkte annimmt, dass eine Straftat begangen wurde.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte