US-Anleihen treten vor dem Wochenende auf der Stelle

New York (APA/dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben vor dem Wochenende auf der Stelle getreten. Nach hohen Kursgewinnen in den vergangenen beid...

New York (APA/dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben vor dem Wochenende auf der Stelle getreten. Nach hohen Kursgewinnen in den vergangenen beiden Tagen nahm der Bondmarkt am Freitag eine Auszeit. Auch der verkürzte Handelstag vor dem Feiertag „Memorial Day“ am Montag dürfte für ein ruhiges Geschäft gesorgt haben.

Generell sind als sicher empfundene Anlagen derzeit gefragt. Insbesondere der Handelskonflikt zwischen den USA und China verunsichert die Anleger. Am Donnerstag war die Rendite der zehnjährigen US-Anleihe auf den tiefsten Stand seit Ende 2017 gefallen. Steigende Kurse gehen mit fallenden Renditen einher.

Zweijährige Anleihen gaben um 1/32 Punkt auf 100 5/32 Punkten nach. Sie rentierten mit 2,16 Prozent. Fünfjährige Anleihen schlossen ebenfalls 1/32 Punkte niedriger auf 100 19/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,12 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verharrten bei 100 15/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,32 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren beendeten den Handel 1/32 Punkt höher auf 102 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,75 Prozent.


Kommentieren