EU-Wahl - Spanien: Klarer Sieg für Sozialisten - Offiziell

Madrid (APA/AFP) - Die Sozialisten sind in Spanien der große Sieger der Europawahl: Die Partei des amtierenden Regierungschefs Pedro Sanchez...

Madrid (APA/AFP) - Die Sozialisten sind in Spanien der große Sieger der Europawahl: Die Partei des amtierenden Regierungschefs Pedro Sanchez kam auf rund 33 Prozent und wurde damit stärkste Kraft, wie Regierungssprecherin Isabel Celaa am Sonntagabend in Madrid nach Auszählung von 85 Prozent der Stimmen bekanntgab. Mit 20 Mandaten werden Spaniens Sozialisten größte Einzelpartei bei den EU-Sozialdemokraten.

Die konservative Opposition kam demnach auf 20,1 Prozent (zwölf Mandate), gefolgt von den Liberalen von Ciudadanos (12,2 Prozent, sieben Mandate) und den Linken von Podemos (10,1 Prozent, sechs Mandate). Die Rechtsextremen von Vox konnten nur sechs Prozent der Stimmen (drei Mandate) für sich gewinnen.

Bei der Europawahl war Sanchez der Hoffnungsträger der geschwächten Sozialdemokraten in der EU: Spanien ist das einzige der großen Mitgliedsstaaten, in dem die Sozialdemokraten stärkste Kraft werden. Zuvor hatten die Sozialdemokraten bereits in den Niederlanden, in denen am Donnerstag gewählt wurde, laut Nachwahlbefragungen einen Überraschungssieg errungen. In Deutschland stürzten sie hingegen auf den dritten Platz ab.


Kommentieren