Kay Voges wird neuer Direktor des Wiener Volkstheaters

In ersten Überlegungen zum Programm kündigte der 47-jährige Theatermann ein „niederschwelliges Theater“ und eine „Factory für Theaterkunst in ästhetischer und politischer Auseinandersetzung mit der Gegenwart“ an. Mit einer „Endzeit-Oper“ unter dem Titel „Dies irae – Tag des Zorns“ feiert er im Dezember sein Wien-Debüt.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen