Polizei sucht im australischen Hinterland nach vermisstem Touristen

Der 18-Jährige war am 31. Mai nicht in sein Hostel in der bei Surfern beliebten Küstenstadt Byron Bay an der Ostküste des Landes zurückgekehrt.

(Symbolfoto)
© AFP

Sydney – Im Fall eines seit über einer Woche vermissten Rucksacktouristen aus Belgien hat die australische Polizei ihre Suche auf das Hinterland ausgeweitet. Der 18-Jährige war am 31. Mai nicht in sein Hostel in der bei Surfern beliebten Küstenstadt Byron Bay an der Ostküste des Landes zurückgekehrt.

Zahlreiche Einsatzkräfte suchten die Region im Osten und Nordosten der Stadt nach dem jungen Touristen ab, erklärte Polizeichef Matthew Kehoe. Der junge Mann habe seinen Reisepass und seine persönlichen Sachen im Hostel zurückgelassen. Auch habe er seit seinem Verschwinden weder sein Mobiltelefon noch seine Kreditkarte genutzt. (APA/AFP)


Schlagworte