Landwirt fand Leiche unter Felswand in Längenfeld: Identität geklärt

Der Mann dürfte Mitte Dezember des vergangenen Jahres über die Felswand abgestürzt und so zu Tode gekommen sein.

Symbolfoto
© TT / Thomas Böhm

Längenfeld – Einen erschreckenden Fund machte ein Landwirt am Dienstagabend gegen 21 Uhr zwischen vorderer und hinterer Sulztalalm in Längenfeld: Unter einer Felswand lag eine bereits stark verweste männliche Leiche. Die Untersuchungen der Polizei ergaben, dass der Mann über die Felswand abgestürzt und so zu Tode gekommen sein dürfte.

Eine sofort durchgeführte Obduktion ergab außerdem, dass es sich beim Toten um einen seit Mitte Dezember 2018 im Raum Längenfeld abgängigen 58-jährigen Deutschen handelt. Er dürfte beim Wandern verunglückt sein, Indizien in Richtung Fremdverschulden konnten keine festgestellt werden. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte