Auf der Kinoleinwand erwachsen geworden: Daniel Radcliffe wird 30

Als Harry Potter wurde der Brite weltberühmt. Von der großen Kinoleinwand ging es auf die Theaterbühne und zurück: Daniel Radcliffe kann mehr als nur die eine Rolle. Ein Porträt zum 30er.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Daniel Radcliffe in "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes".
© imago stock&people

Innsbruck — Ein Weltstar mit 12. Das wurde Schauspieler Daniel Radcliffe dank eines jungen Zauberers. 2001 mauserte sich, nach den Erfolgen der Buchreihe zu „Harry Potter" von J. K. Rowling, auch die erste Verfilmung, „Harry Potter und der Stein der Weisen", an den Kinokassen zum Verkaufsschlager. Zehn Jahre war Radcliffe daraufhin als Harry Potter im Kino zu sehen. 2011 erschien der letzte Teil der Saga mit dem zweiten Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" und beschloss eine Reihe, die Rad­cliffe weltbekannt machte. Den kommerziellen Erfolg seiner Karriere habe Rad­cliffe nun hinter sich, sagte der Schauspieler bereits 2015. Was soll da noch kommen? Seine Umtriebigkeit zeigt, die Laufbahn ist für den frischgebackenen 30-Jährigen noch nicht vorbei. Heute begeht er seinen Geburtstag.

Sein beachtlicher Aufstieg soll dabei übrigens mit einem Zufall begonnen haben: Auf der Suche nach einer passenden Besetzung für die Rolle des jungen Zauberers wurde man in einem Theater fündig; Daniel Radcliffe stand dort als Zehnjähriger allerdings nicht auf der Bühne, sondern saß im Publikum. Die Verbindung kam über seinen Vater zustande, der Literaturagent war: Die Einladung folgte prompt, ebenso wie die Entscheidung für den damals Zehnjährigen.

Wie Harry Potter in der Filmreihe erwachsen wurde, so wurde es Radcliffe auch im echten Leben — natürlich unter ständiger Beobachtung der Medien. Keine einfache Zeit, räumt er in heutigen Interviews ein: Gegenüber dem Playboy sprach Radcliffe 2015 ausgiebig über Alkoholsucht, unter der er zwischen 18 und 20 litt: „Jedes Mal, wenn ich feiern gehen wollte, wurden die Handykameras gezückt. Das hat mich gehemmt, und was ist der einfachste Weg, Hemmungen abzubauen? Mit Alkohol geht das schnell", erklärte der Schauspieler. Bereits 2012 hatte der Brite öffentlich erklärt, er sei inzwischen über die Krise hinweg.

Parallel dazu liefert Rad­cliffe heute aber auch positive Schlagzeilen, so etwa über seine neue Liebe: Aktuell ist der Brite mit der fünf Jahre älteren Schauspielkollegin Erin Darke liiert. Die beiden lernten sich am Set von „Kill Your Darlings" kennen. Auch am Broadway verbuchte Radcliffe Erfolge, zuletzt etwa im Stück „The Lifespan of a Fact", in dem er die Hauptrolle spielte.

Aber auch von der großen Kinoleinwand ist der Brite nicht mehr wegzudenken: Anfang des Jahres etwa begannen die Dreharbeiten zu „Escape from Pretoria", in dem Radcliffe den Anti-Apartheid-Helden Tim Jenkin spielt. Und auch abseits der Bühne bleibt der 30-Jährige kreativ: Rad­cliffe schreibt Gedichte. Sein Schauspielkollege Gary Oldman entpuppte sich als Fan der ersten Stunde, bereits 2009 hatte er einen Lyrikband von Radcliffe unter einem Pseudonym veröffentlicht. (bunt)

Mit "Harry Potter und der Stein der Weisen" fing die Karriere an.
© imago stock&people

Kommentieren


Schlagworte