Sonderlob für Kugelstoßer-Bewerbe am Marktplatz

Die Kugelstoßer genossen das außergewöhnliche Ambiente. Auf dem Innsbrucker Marktplatz kämpften sie am Freitag ab 18 Uhr um den Staatsmeiste...

Die Absamerin Christina Scheffauer genoss es gestern im Innsbrucker Zentrum – am Marktplatz –, vor aufmerksamem Heimpublikum kugelzustoßen.
© Foto TT/Rudy De Moor

Die Kugelstoßer genossen das außergewöhnliche Ambiente. Auf dem Innsbrucker Marktplatz kämpften sie am Freitag ab 18 Uhr um den Staatsmeistertitel. Die zahlreichen Zuschauer stachelten sie dabei zu Bestleistungen an. Bei den Frauen gewann Sarah Lagger mit 14,53 Metern. Die Absamerin Christina Scheffauer (2.) scheiterte mit 14,22 m an der Titelverteidigung.

Bei den Herren sicherte sich Heimo Kasper mit 15,68 m Gold. „Wir haben viel Lob für den Bewerb bekommen“, sagte Reinhard Kessler. Der Präsident des Tiroler Leichtathletik-Verbandes fügte hinzu, dass der EM-Dritte Lukas Weißhaidinger, der am Samstag ab 15.30 Uhr an der USI um den Diskus-Titel wirft, meinte: „Wenn wir so etwas wieder machen, würde Lukas auf Kugelstoßen umsteigen.“ (su)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte