Unfall auf Axamer Landesstraße: Motorradfahrer verstarb in Klinik

Der 26-jährige Biker war von Kematen kommend in Richtung Axams unterwegs, als er bei einem Überholmanöver frontal gegen ein entgegenkommendes Auto krachte. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen verstarb der Schwerverletzte nach seiner Einlieferung in der Klinik.

Die Einsatzkräfte am Unfallort.
© zeitungsfoto.at

Axams – Bei einer Frontalkollision mit einem Pkw ist ein Motorradfahrer am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr auf der Axamer Landesstraße lebensbedrohlich verletzt worden. Bergwärts fahrend hatte der 26-jährige Einheimische trotz Gegenverkehr einen vor ihm fahrenden Pkw überholt, berichtet die Polizei. Aus bisher unbekannter Ursache konnte er sich nicht mehr rechtzeitig einordnen, weshalb es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Auto kam. Der Motorradfahrer wurde auf die Fahrbahn geschleudert.

Er wurde vor Ort reanimiert. Mit Notarztbegleitung wurde er per Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Dort erlag der Mann wenig später seinen schweren Verletzungen.

Der 53-jährige Lenker des entgegenkommenden Pkws, ebenfalls ein Einheimischer, und sein Sohn blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Axamer Straße war für die Dauer der Erhebungen für ca. zwei Stunden total gesperrt, der Verkehr wurde großräumig umgeleitet. (TT.com)


Schlagworte