Entgeltliche Einschaltung

Erdbauer leisten starke Arbeit

Der professionelle Erdbau umfasst weit mehr Leistungen als „nur“ den richtigen Umgang mit schwerem Gerät zur Bewegung von Erde, Schotter und Steinen. Grund genug, um einen Blick hinter die Arbeitskulisse zu werfen.

Der verantwortungsbewusste Umgang mit der Umwelt und ihren Rohstoffen hat im Erdbau höchste Priorität.
© Adobe Stock/Kzenon

Erdbauer tragen eine hohe Verantwortung in den Bereichen technische Bauausführung, Qualität, Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Materialverwertung. Einzelne Bodenschichten abzutragen, durch sie durchzugraben, die verschiedenen Bodenqualitäten von den Baustellen zu Lagerstätten zu transportieren sowie Planierarbeiten zählen zu den Aufgaben der Erdbauer.

Mit Drainagen direkt an Hauswänden oder im Garten sorgen die Experten für einen geordneten Wasserablauf an Stellen mit wasserundurchlässiger Sperrschicht. Beim Ausheben von Gräben und Ausschachtungen schräger Wände ist im Erdbau Millimeterarbeit gefordert. Wenn ein Gebäude in die Jahre gekommen ist und abgebrochen werden muss, achten die Spezialisten auf eine reibungslose Arbeit gemäß der Recycling-Baustoffverordnung.

Erdbau-Arbeit bewegt

Umwelteinflüsse sorgen immer wieder dafür, dass Ufer und Böschungen abzurutschen drohen. Durch entsprechende Maßnahmen fixieren Erdbau-Unternehmen die gefährdeten Stellen. Auch das gezielte Schlichten von schweren Steinen und Felsblöcken — ob für eine Hangsicherung oder als architektonisches Stilelement — zählen zum umfangreichen Aufgabengebiet. Je nach Größe und Umfang eines Bauprojekts können die Arbeiten — im wahrsten Sinne des Wortes — tief in die Natur eingreifen. Umso wichtiger ist es, dass ausgewiesene Profis mit entsprechender Ausbildung und praktischer Erfahrung zum Einsatz kommen. Der verantwortungsbewusste Umgang mit der Umwelt und ihren Rohstoffen hat im Erdbau höchste Priorität.


Schlagworte