Hauser verteidigt den Schulcluster im Defereggental

Ab heuer bilden die drei Volksschulen und die Neue Mittelschule im Defereggental einen Schulcluster, sie sind organisatorisch und verwaltung...

Ab heuer bilden die drei Volksschulen und die Neue Mittelschule im Defereggental einen Schulcluster, sie sind organisatorisch und verwaltungstechnisch zusammengeschlossen. Und das ist auch gut so, meint der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Gerald Hauser. Die NEOS hatten den Schulcluster kürzlich kritisiert. Sie sind der Meinung, ein solcher Zusammenschluss müsse in städtischen Regionen gemacht werden, nicht auf dem Land.

„Der Schulcluster bringt die Talschaftsgemeinden zusammen", erklärt Hauser. „Diese Kooperation ist mehr als sinnvoll." Die Kritik der NEOS ist dem FPÖ-Politiker unverständlich. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte