WM-Gold im Stabhochsprung an Kendricks, 200 Meter an Noah Lyles

Die dritte US-Goldmedaille ging am Dienstag an Donavan Brazier über 800 Meter. Der Australierin Barber setzte sich im Speerwurf durch.

  • Artikel
  • Diskussion
Die 200 m gingen an den 22-jährigen Topfavoriten Noah Lyles.
© AFP

Doha – Zum erwartet spannenden Wettkampf hat sich am Dienstagabend bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha (Katar) der Stabhochsprung der Männer entwickelt. Die Goldmedaille schnappte sich US-Titelverteidiger Sam Kendricks mit 5,97 m vor dem schwedischen Europameister Armand Duplantis, der die gleiche Höhe meisterte, und dem Polen Piotr Lisek (5,87).

Auch in zwei der drei weiteren Entscheidungen im Khalifa-Stadion gab es Siege für das Team aus der USA. Die 200 m gingen an den 22-jährigen Topfavoriten Noah Lyles, der in 19,83 Sekunden vor dem Kanadier Andre de Grasse (19,95) und Alex Quinonez aus Ecuador (19,98) siegte. Titelverteidiger Ramil Guliyev wurde Fünfter.

Die 800 m wurden eine Beute von Donavan Brazier (USA).
© AFP

Die 800 m wurden eine Beute von Donavan Brazier (USA), er gewann im Meisterschaftsrekord von 1:42,34 Minuten vor Amel Tuka aus Bosnien-Herzegowina (1:43,47) und dem Kenianer Ferguson Cheruiyot Rotich (1:43,82).

Im Speerwurf der Frauen verhinderte die Australierin Kelsey-Lee Barber mit 66,56 m im letzten Versuch einen chinesischen Doppelsieg, Silber ging an Liu Shiying (65,88), Bronze an Lyu Huihui (65,49). Die Österreicherin Victoria Hudson war in der Qualifikation als Letzte ausgeschieden. (APA)

Die Australierin Kelsey-Lee Barber verhinderte mit 66,56 m im letzten Versuch einen chinesischen Doppelsieg.
© AFP

Kommentieren


Schlagworte