Hoffnung für fünf Bezirksgerichte schwindet

Die Pläne für die Schließung von Bezirksgerichten wurde mit den Gerichtspräsidenten ausgearbeitet. Jetzt rächt es sich, dass die Länder auf ihr Vetorecht bei Gerichtssprengeln verzichtet haben.

Das Bezirksgericht Telfs soll mit Hall zu einem Bezirksgericht Innsbruck-Land in der Salinenstadt zusammengelegt werden.
© Thomas Boehm

Von Peter Nindler

Innsbruck –Der Endbericht der Arbeitsgruppe „Gerichtsstrukturreform“ sorgt seit Tagen für Diskussionen. Schließlich sieht er auch für Tirol einschneidende Veränderungen vor. Die Anzahl der Bezirksgerichte soll von 13 auf acht reduziert werden. Die Zukunft der Bezirksgerichte Landeck, Silz, Telfs, Rattenberg und Zell am Ziller ist mehr als ungewiss, bis vor einer im Vorjahr beschlossenen Kompetenzbereinigung hatte es für Zusammenlegungen die Zustimmung des Landeshauptmanns benötigt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte