Ein Rekord und viele Meisterschwimmer

„Mehr Sport, als man glaubt, und mehr als nur ein Sport" — unter diesem Motto des österreichischen Behindertensportverbandes wurden in Innsb...

  • Artikel
  • Diskussion
Ein Teil der zahlreichen Tiroler Meister im Schwimmen - mit dem neuen österreichischen Rekordhalter Florian Zenhäusern (4.?v.?r.).
© Daringer

„Mehr Sport, als man glaubt, und mehr als nur ein Sport" — unter diesem Motto des österreichischen Behindertensportverbandes wurden in Innsbruck die Tiroler Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Herausragend unter den Aktiven von sieben Vereinen: Florian Zenhäusern, der über 50 m Rücken einen neuen österreichischen Rekord markierte (Kat. S14 DS) und sich dazu den 100-m-Kraul-Titel sicherte. Zu Medaillenhamstern avancierten Claudia Huber und Nicole Persterer mit viermal Gold. Dreimal gewann Alexander Haissl, zwei Titel sicherten sich Jonas Schlichenmaier, Markus Ebner, David Bachlechner, Michael Obererlacher und Sarah Nairz. Weitere Sieger: Lilly Kranebitter, Daniel Stuetz und Daniel Mühlbacher. Bei den Mixed-Staffeln siegte Special Sport Tirol, die Männer-Staffel gewann der SC Breitenwang. (TT)


Kommentieren


Schlagworte