Alpenvolleys zeigten richtige Reaktion

Trotz eines knappen ersten Satzgewinns feierte die Mannschaft von Stefan Chrtiansky schlussendlich einen glatten 3:0-Erfolg.

Der Block der Hypo Tirol Alpenvolleys hielt am Sonntag beim 3:0-Heimerfolg in Unterhaching gegen Eltmann.
© Alexander Pauli

Unterhaching –Nach dem überraschenden Scheitern im Cupheimspiel gegen Rottenburg waren die Hypo Tirol Alpenvolleys im bayerischen Ligaderby gegen Aufsteiger Eltmann auf Wiedergutmachung aus. Trotz eines knappen ersten Satzgewinns feierte die Mannschaft von Stefan Chrtiansky in der Unterhachinger Sportarena schlussendlich einen glatten 3:0-Erfolg (29, 15, 22) und kletterte in der Tabelle auf den vierten Platz. „Die drei Punkte und der Pflichtsieg sind geschafft“, atmete Coach Stefan Chrtiansky zufrieden durch.

Dabei war der Start in die Partie alles andere als einseitig. Eltmann servierte sehr gut und sicherte sich sogar drei Satzbälle. „Die erfolgreichen Sideouts bei den Satzbällen waren sehr wichtig“, unterstrich Chrtiansky und für Niklas Kronthaler war der knappe Gewinn des ersten Durchgangs mit 31:29 der (moralische) Knackpunkt im Spiel: „Es war mental eine super Leistung so einen knappen Satz zu gewinnen.“

Nach einer Demontage in Satz zwei (25:15) behielten die Alpenvolleys auch im dritten Durchgang mit 25:22 vor 850 Zuschauern die Nerven und sicherten sich den glatten Heimerfolg. „Es war wichtig für das Selbstvertrauen, aber wir können noch zulegen“, weiß Chrtiansky, der auch in Bühl drei Punkte fest eingeplant hat. (tomi)

Deutsche Volleyball-BL

Hypo Tirol Alpenvolleys — Volleys Eltmann 3:0 (29, 15, 22) Alpenv.-Topscorer: Paulo da Silva (15), Richards (9), Frances (8).

1. Berlin 6 18:317

2. Friedrichshafen 5 15:415

3. Frankfurt 5 13:612

4. Alpenvolleys 5 12:99

5. Düren 5 10:89

6. Lüneburg 5 11:117

7. Herrsching 5 10:127

8 .Bühl 5 9:125

9. Giesen 5 6:134

10. KW-Bestensee 5 7:133

11. Eltmann 65:153

12. Rottenburg 5 5:152

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte