Fünf Kühe verendeten in der Weststeiermark wegen Stromschlags

Drei männliche und zwei weibliche Rinder dürften in den Stromkreis geraten sein. Die genaue Ursache muss aber erst untersucht werden.

Symbolfoto.
© APA

Deutschlandsberg – Fünf Rinder sind Mittwochabend nach einem Stromschlag in einem Stall im steirischen Deutschlandsberg verendet. Der 53-jährige Landwirt hatte gerade die Kühe gemolken, als die Maschine ausfiel. Der Sohn im Haus bemerkte ebenfalls Stromschwankungen. Im Sicherungskasten war ein Brand ausgebrochen, den der Bauer löschte. Kurz danach war es im Stall sehr unruhig. Dann fand der Steirer sein totes Vieh.

Drei männliche und zwei weibliche Rinder dürften in den Stromkreis geraten sein. Die genaue Ursache muss allerdings erst ermittelt werden, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Donnerstag mit. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte