Gut zu wissen: So spart man Kalorien beim Keksebacken

Kekse gehören zum Advent einfach dazu. Leider sind die weihnachtlichen Naschereien wahre Kalorienbomben. Doch das muss nicht sein. Wie man mit simplen Tricks beim Backen Kalorien einspart, lesen Sie hier.

Naschen ohne schlechtes Gewissen: Weihnachtskekse müssen nicht kalorienreich sein.
© pixabay

Innsbruck – Nach der Adventzeit finden sich die Kalorien der Weihnachtskekse häufig als Fettpolster auf den Hüften wieder. Zucker, Butter, Mehl und Eier sind meist die Hauptzutaten des süßen Gebäcks und machen sie somit ungesund üppig. Reduziert oder ersetzt man allerdings einige dieser Zutaten, werden die Weihnachtskekse zu kalorienarmen Leckereien.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte