Zum Saisonabschluss soll Wackers Pleitenserie im Tivoli enden

Mit einem Heimsieg gegen Horn will sich der FC Wacker Innsbruck im oberen Tabellendrittel der 2. Liga festsetzen. Auf dem Personalsektor gab es gestern bereits gute Nachrichten.

Das Wacker-Trio Stefan Meusburger, Atsushi Zaizen und Raphael Galle will heute zum Herbstabschluss im Tivoli noch einmal jubeln.
© gepa

Innsbruck – „Wir haben zum Herbstabschluss einen Heimsieg gegen den SV Horn fest im Visier“, sind Trainer Thomas Grumser und Mittelfeldspieler Raphael Galle vor dem letzten Spiel 2019 einer Meinung. Schließlich wollen die Schwarzgrünen im oberen Tabellendrittel der zweiten Liga überwintern. Nach dem 1:0-Sieg in Horn soll ab 19.10 Uhr im Tivolistadion der acht­e Ligasieg folgen, dann würde der FC Wacker zumindest aus sportlicher Sicht relativ entspannt in die Winterpause gehen.

Schon vor dem heutigen Anpfiff stellte Galle seine Zukunft auf Schwarzgrün. „Ich fühle mich hier gut aufgehoben und wurde auch immer gefördert“, erklärte der 20-Jährige, der seinen Vertrag um zwei Jahre verlängerte und natürlich hofft, dass die leidig­e Tivoli-Pleitenserie endlich endet. Den letzten Heimsieg feierten die Innsbrucker am 14. September mit dem 2:0 gegen den GAK. Dazwischen liegen vier Niederlagen (Lafnitz 0:3, Kapfenberg 1:2, Ried 2:3, Klagenfurt 2:4). Höchste Zeit, dass vor den FCW-Fans endlich wieder Zählbares auf dem FCW-Punktekonto eingefahren wird. Für den verletzten Lukas Wedl steht wieder Alexander Eckmayr im Tor, der zuletzt gesperrte Karim Conte steht wieder im Wacker-Aufgebot. (w.m.)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte