MCI-Neubau: Grünes Licht mit Hoffnung auf Landesgeld

Noch hofft Innsbrucks Bürgermeister Willi auf finanzielles Entgegenkommen des Landes. Doch für die Ausschreibung des MCI-Neubaus gibt er grünes Licht.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Wolfgang Meister • 04.12.2019 07:25
MCI? Da werden Dinge gelehrt die zur Verrohrung einer Gesellschaft beiträgt und da spreche ich aus eigener Erfahrung. Die Bereiche Business/Management/Betriebswirtschaft/Wirtschaft allgemein/Tourismus gehören inhaltlich reformiert. Solange diese Inhalte nicht geändert werden sollte kein Neubau stattfinden. Da gibt es ein interessantes Buch - "Wie die betriebswirtschaftliche Lehre zur Verrohrung der Gesellschaft beiträgt".
Wolfgang Meister • 04.12.2019 07:26
https://www.europa-verlag.com/Buecher/6528/BlendenWuchernLamentieren.html
Camila Altmann-Rainer • 03.12.2019 06:56
Vielleicht hat Herr Gruber noch nicht verstanden, dass gerade das MCI in den hoch arbeitsmarktrelevanten Bereichen Technologie, Life Sciences, Digitalisierung/IT, Wirtschaft, Gesundheit, Soziales etc. Menschen ausbildet und in ihren Berufen höher qualifiziert und die Absolventen/innen dringend gesucht werden. Im Übrigen ist ihm recht zu geben, dass Fachkräfte in Handwerk und Tourismus ebenfalls Mangelware sind und dringend gesucht werden. Das ist aber kein Widerspruch.
Walter Gruber • 03.12.2019 04:27
Studenten und Studierte gibts genug von den staatlichen Unis. Gesucht sind Lernende und Gelernte in Handwerk und Tourismus.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen