50 Jahre ohne Schein am Steuer: 70-Jähriger flog bei Kontrolle in Zirl auf

Bei einer Kontrolle kam ans Licht: Der Pensionist dürfte noch nie einen Führerschein besessen haben. Heim ging es mit dem Taxi, der Mann wird angezeigt.

(Symbolfoto)
© APA/HANS KLAUS TECHT

Eine Routinekontrolle wurde einem 70-jährigen Autofahrer in Zirl zum Verhängnis, der laut Polizei wohl nie einen Führerschein gemacht hat. Am Dienstagvormittag wurde der Mann von Beamten einer Bezirksverkehrsstreife kontrolliert. Beim Auto passte so weit alles – einziges Problem: Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen. Im Zuge des Gesprächs gab der Pensionist dann zu, dass er schon lange Zeit über keinen Führerschein mehr verfüge. Vor Jahrzehnten habe er aber einmal einen besessen. Angaben, die nach Nachforschungen in den Datenbanken der Polizei keine Deckung fanden.

Polizeisprecher Stefan Eder gestern Abend auf Anfrage der TT: „Der Kontrollierte dürfte nach dem bisherigen Erhebungsstand noch nie im Besitz einer Lenkberechtigung gewesen sein.“ Der 70-Jährige wird bei der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck angezeigt. Heim ging es mit dem Taxi. (fell/TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte