Unvorhergesehene Mutationen bei „Gen-Babys“ in China vermutet

Die im November 2018 geborenen Designerbabys mit den Pseudonymen „Lulu“ und „Nana“ könnten laut „MIT Technology Review“ von unvorhergesehenen Folgeerscheinungen betroffen sein.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen