Initiative digital.tirol: 12,4 Mio. Euro für den digitalen Wandel

Seit 2018 ermöglicht das Land Tirol mit der Initiative digital.tirol Unternehmen den Ein- bzw. Umstieg in die oft unbekannte Welt der Digitalisierung.

Auch die Bauwirtschaft arbeitet schon oft digital.
© shutterstock_sergey-nivens

Innsbruck –Vor zwei Jahren wurde die Initiative digital.tirol ins Leben gerufen. Das Land Tirol will mit der Initiative heimische Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen. Es sei wichtig, die Ängste vor der Digitalisierung zu nehmen und die Chancen in den Mittelpunkt zu stellen, erklärte die zuständige Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (VP). Insgesamt wurden 110 Förderungen bewilligt, das Gesamtfördervolumen liegt bei 12,4 Millionen Euro. Unterstützt werden Konzept- und Investitionsphase sowie Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen von Mitarbeitern. So wurde etwa MK Illumination ebenso unterstützt wie etwa die Leuchtturmprojekte Esstisch.tirol oder Coding4kids.

Das Projekt Esstisch.tirol stellt eine Plattform für traditionelle Gerichte bereit. Diese sind abgestimmt auf verschiedene Bedürfnisse und Nahrungsunverträglichkeiten. Diätköche bereiten so Gastronomiebetriebe auf Anforderungen spezieller Diäten vor. Die Fortbildungen stehen durch E-Learning auch digital zur Verfügung.

Die Initiative Coding4kids bietet Schulkindern in den Sommerferien Workshops an, um in die Welt des Programmierens einzutauchen.

Bei der Bezirkstour nahmen bisher rund 4300 Teilnehmer an 45 Veranstaltungen und Workshops teil. (ver)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte