Thunberg voraussichtlich Freitagfrüh zum COP25 in Madrid

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wird spanischen Medienberichten zufolge am Donnerstagabend von Lissabon aus zum UNO-Klimagipfel in Madrid aufbrechen. Sie werde mit dem Zug reisen und vermutlich am frühen Freitagmorgen in der spanischen Hauptstadt eintreffen, berichtete die Zeitung „ABC“.

Begleitet werde sie von mehreren portugiesischen Aktivisten, die genau wie die 16-Jährige an dem großen Klimamarsch im Zentrum Madrids teilnehmen wollten. Vor der Demonstration werde Thunberg noch mit Journalisten zusammentreffen, hieß es.

Aus Thunbergs Umfeld wurden ihre Reisepläne zunächst nicht bestätigt. Es hieß lediglich, sie werde „vermutlich“ bei der Pressekonferenz dabei sein. Thunberg war am Dienstag nach einer dreiwöchigen Segelreise über den Atlantik in Portugal angekommen. Dort ließ sie zunächst offen, wann sie nach Spanien weiterreisen wollte. Die junge Schwedin verzichtet auf Flugzeuge, um für den Klimaschutz zu sensibilisieren.

Zu dem Klimamarsch, der am Freitag um 18.00 Uhr in der Nähe des Madrider Hauptbahnhofs Atocha startet und dann am weltberühmten Prado-Museum vorbei durch das Zentrum zieht, haben FridaysForFuture und andere Klimaschutzorganisationen aufgerufen. Er steht unter dem Motto: „Die Welt ist in puncto Klimanotstand aufgewacht“. Erwartet wird auch der spanische Schauspieler Javier Bardem („Eat Pray Love“).


Kommentieren