Osttiroler Schützen haben neuen Kommandanten

Das Schützenviertel Osttirol steht unter neuer Führung: Alexander Wanner folgt als Kommandant auf Josef Außersteiner, der erst im letzten Mo...

Alexander Wanner (l.) übernahm das Amt des Viertelkommandanten von Josef Außersteiner.
© Oblasser

Das Schützenviertel Osttirol steht unter neuer Führung: Alexander Wanner folgt als Kommandant auf Josef Außersteiner, der erst im letzten Moment seine Kandidatur zurückzog. Ursprünglich hatte der Lehrer aus Kals vorgehabt, eine weitere Funktionsperiode anzuhängen. Er war seit 2004 Viertelkommandant. Doch daraus wurde nichts. „Das war nicht lang geplant, ich habe mich erst im Lauf des Wahltages entschlossen, nicht mehr anzutreten", erklärt Außersteiner. Damit ist eine Mann-gegen-Mann-Abstimmung zwischen Wanner und Außersteiner vermieden worden. Neuer Viertelkommandant-Stellvertreter ist Patrick Rossmann.

Alexander Wanner stammt aus Matrei, hat lange in Deutschland gearbeitet und ist vor einigen Jahren nach Osttirol zurückgekehrt. Der 45-Jährige hat Architektur studiert und zusätzlich noch ein technisches Studium absolviert. Der Doktor der Technik ist in der Bauchemie-Branche tätig. 2017 wurde Wanner zum Bezirksmajor des Schützenbataillons Oberes Iseltal gewählt.

Osttirol ist eines von vier Tiroler Schützenvierteln und zählt rund 1300 Mitglieder. Das Viertel ist in drei Bataillone unterteilt, die aus 26 Kompanien bestehen. (co)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte