Blitzeis in Waidring: Lkw-Lenker stürzte mit Sattelauflieger in Bach

Der Fahrer des tonnenschweren Fahrzeugs brachte es wegen der plötzlichen Eisbildung auf der Straße nicht mehr unter Kontrolle und schlitterte in ein angrenzendes Bachbett.

Dem Lkw-Lenker ist bei dem Unfall zum Glück nichts passiert.
© ZOOM.TIROL

Wairding – Glück im Unglück hatte ein Lkw-Fahrer am Montagabend bei einem Unfall in Waidring: Er konnte nach einem Absturz mit seinem Sattelschlepper, bei dem er in einem Bachbett landete, unverletzt aus der Fahrerkabine klettern.

Der Mann, laut Polizei Erpfendorf handelte es sich um einen 55-jährigen ausländischen Lenker, verlor kurz vor 20 Uhr die Kontrolle über sein tonnenschweres Fahrzeug, als sich aufgrund der Minustemperaturen auf der Pillerseestraße (L 2) Blitzeis bildete. Dadurch kam er links von der Fahrbahn ab und schlitterte über einen Abhang in den angrenzenden Bach.

Laut Polizei hatte der Lkw Sammelgut geladen. Auf der Pillerseestraße kam es nur kurzfristig zu Behinderungen. Der Lkw kann aber erst heute im Lauf des Tages geborgen werden. (TT.com)

Der Lkw kann erst heute im Lauf des Tages geborgen werden.
© ZOOM.TIROL

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte