Exklusiv

Akkus als tickende Zeitbomben: Tiroler Landes-Feuerwehrchemiker warnt

Die Gefahr durch defekte Akkus wird unterschätzt. Der Tiroler Landes-Feuerwehrchemiker Manfred Holzer warnt vor Elektroauto-Ladestellen in Tiefgaragen und E-Bikes im Keller.

Ob abgebrannter Tesla oder verschmorte Handybatterie: Entsorger und Feuerwehren haben mit Lithiumionen-Akkus große Probleme.
© Feuerwehr Landeck

Von Nina Werlberger

Innsbruck, Wien –Brennende Teslas, verschmortes Kinderspielzeug, Handys in Flammen: Die Zahl der Akku-Brände nimmt zu. Die heimischen Entsorger haben ein wachsendes Problem, weil jedes Jahr 1,4 Millionen brandgefährliche Lithium-Ionen-Batterien im Restmüll landen – Tendenz stark steigend. Aber auch die Feuerwehren sind zunehmend gefordert.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte