„Lienzer Dolomiten“: Osttiroler Unternehmen vernetzen sich

Am Dienstag fand im Grand Hotel Lienz die Gründungsversammlung der Osttiroler Gruppe „Lienzer Dolomiten“ statt. Dachverband ist das „Business Network International“ (BNI),

Beim Frühstück war das Knüpfen von Netzwerken gefragt.
© Oblasser

Von Catharina Oblasser

Lienz –In Osttirol gibt es eine neue Vereinigung von Unternehmerinnen und Unternehmern. Am gestrigen Dienstag fand im Grand Hotel Lienz die Gründungsversammlung statt. Dachverband ist das „Business Network International“ (BNI), die Osttiroler Gruppe heißt „Lienzer Dolomiten“. Sie ist die zehnte in Tirol.

Früh aufstehen hieß es für alle, die mit dabei sein wollten, und das waren rund 80 Personen. Ein Kernpunkt des Netzwerks ist nämlich das wöchentliche gemeinsame Frühstück, das um 7 Uhr beginnt. Dabei werden geschäftliche Kontakte, die ein Mitglied hat, mit anderen geteilt, es werden Empfehlungen ausgesprochen und damit im besten Fall neue Aufträge vermittelt. „In Lienz kennt man sich natürlich untereinander“, sagt Enrico Maggi, Leiter des BNI in Tirol. „Doch wir wollen in die Tiefe gehen.“ Das Motto der Vereinigung: Wer gibt, gewinnt. Ein jährlicher Mitgliedsbeitrag ist zu bezahlen. In einer Gruppe ist jede Branche nur einmal vertreten.

Zurzeit hat die Gruppe „Lienzer Dolomiten“ 23 Mitglieder, Leiterin ist die Modedesignerin Barbara Schusteritsch, die sich beim Frühstückstreffen kurz vorstellte.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte