Nur noch 14 fitte Spieler: Die Haie müssen Erbsen zählen

Kapitän Tyler Spurgeon spielte in dieser Saison schon mit einer gebrochenen Hand, Florian Pedevilla, der morgen operiert wird, mit einer fas...

Hofft auf mehr Einsatzzeiten im Haie-Dress: Eigengewächs Fabian Nussbaumer.
© Amir Beganovic

Kapitän Tyler Spurgeon spielte in dieser Saison schon mit einer gebrochenen Hand, Florian Pede­villa, der morgen operiert wird, mit einer fast durchgerissenen Bizepssehne und Thomas Vallant zuletzt mit einer schweren Halsverletzung, die ebenfalls eine OP nötig macht. Mangelnde Härte gegenüber sich selbst kann man einigen Haien in der Erste Bank Eishockey Liga ganz bestimmt nicht vorwerfen.

Während Spurgeon morgen im Heimspiel gegen den KAC mit einem vorzeitigen Comeback liebäugelt, fallen mit Pedevilla, Vallant und Jakob Wetzelsberger (weilt beim U20-Nationalteam bei der WM) drei heimische Verteidiger aus. Somit hat Headcoach Rob Pallin nur noch vier Abwehrspieler (Boivin, Guimond, Lattner, Cuma) übrig und muss einmal mehr Fabia­n Nussbaumer von Feldkirch aus der Alps Hockey League zurückbeordern. Dann sollte das 22-jährige Eigengewächs laut HCI-Vorstand Kurt Mitterer aber auch entsprechende Einsatzzeiten bekommen. Gestern saß Nussbaumers Opa als Kiebitz auf der Tribüne und beobachtete das überschaubare Geschehen am Eis.

„Wir haben gegen Znojmo (2:4) das halbe Spiel mit vier Verteidigern gespielt. Das geht nicht", weiß Pallin, der gestern Angreifer Lukas Bär aufgrund der Personalnot zurück in die Defensive beorderte.

Im gestrigen Training hatt­e Pallin am Ende nur noch 14 Spieler am Eis, weil Jesper Thörnberg mit Grippe fehlte und Marcel Westerthaler frühzeitig abbrechen musste. „So läuft es leider schon seit Wochen", seufzt Pallin, der dieser Tage auch auf Lukas Ludin (Ausflug mit der Schule) verzichten muss.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Dass Linz an (Ex-)Haie-Goalie C.J. Motte dran sein soll, ist übrigens nur ein Gerücht, denn David Kickert ist wieder fit. (lex)


Kommentieren


Schlagworte