Angestellte manipulierte im Ötztal Lottogewinnauszahlungen

Über Monate hinweg hat eine Oberländerin mit dem Geschäft, in dem sie arbeitet, Schindluder getrieben. Sie manipulierte Lottogewinnauszahlungen und ließ mitunter Rubbellose mitgehen. Dadurch entstand dem Betrieb eine fünfstellige Schadenssumme.

Symbolfoto.
© Rehfeld

Imst – Mehr als 10.000 Euro Schaden hat eine Angestellte im Ötztal ihrem Arbeitgeber zugefügt, weil sie Lottogewinnauszahlungen manipulierte und Rubbellose sowie weitere Gegenstände gestohlen hatte. Die Betrügereien tätigte die 33-Jährige von April bis Dezember.

Laut Polizei kopierte die Frau nach Gewinnauszahlungen den Beleg und führte anschließend weitere Auszahlungen zu ihrem Vorteil durch. Die Tirolerin wird angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte