Russland bestellt deutschen Botschafter ein

Das russische Außenministerium hat den deutschen Botschafter in Moskau einbestellt, um ihn über die Reaktion auf die Ausweisung russischer Diplomaten aus Deutschland zu informieren. Das berichteten russische Nachrichtenagenturen am Donnerstag unter Berufung auf Insider. Vergangene Woche hatte das Auswärtige Amt in Berlin zwei russische Diplomaten zu unerwünschten Personen erklärt.

Hintergrund ist der Mord an einem Georgier im August in Berlin. Deutschland wirft Russland vor, bei den Ermittlungen in dem Mordfall nicht ausreichend zu kooperieren. Der Bundesanwaltschaft zufolge gibt es Anhaltspunkte dafür, dass der Mord entweder im Auftrag staatlicher Stellen der Russischen Föderation oder der Autonomen Tschetschenischen Republik verübt wurde. Russland wies jede Verwicklung in den Mordfall zurück.


Kommentieren