Austria-WAC 1:1, Mattersburg siegt in Tirol

  • Artikel
  • Diskussion

Die Wiener Austria hat im Kampf um den Einzug in die Meisterrunde der Fußball-Bundesliga am Sonntag einen Rückschlag erlitten. Der Tabellensiebente kam trotz Führung zu Hause gegen den Wolfsberger AC nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Der SV Mattersburg feierte im Kellerduell mit WSG Tirol einen 3:1-(1:0)-Auswärtssieg und verdrängte den Aufsteiger ans Tabellenende.

Die Wiener überwintern mit zumindest sechs Punkten Rückstand auf die Top 6, abhängig vom Abschneiden der Grazer gegen den LASK (ab 17.00 Uhr). Die Austria ist zwar bereits fünf Runden ungeschlagen, der Punkt half den Violetten aber nicht wirklich weiter. Lange sah es durch den Treffer von Alexander Grünwald (10.) nach einem Sieg für die Veilchen aus, ehe Shon Weissman (76.) den Ausgleich erzielte. Von den vergangenen sieben Duellen mit dem WAC haben sie nur eines gewonnen. Die Bilanz unter Interimscoach Mohamed Sahli, der im Winter wieder ins zweite Glied rücken wird, steht nach sechs Pflichtspielen bei einem Sieg, zwei Remis und drei Niederlagen.

Die Rote Laterne hängt im Winter indes über Wattens. Nach der sechsten Niederlage hintereinander fiel WSG Tirol ans Tabellenende zurück, die beiden Nachbarn im Tabellenkeller trennen nach wie vor aber nur zwei Punkte. Martin Pusic (18.), Andreas Kuen (54.) und Marko Kvasina (89.) fixierten den Sieg für Mattersburg, Benjamin Pranter (90.) gelang noch Ergebniskosmetik. Die Burgenländer durften sich damit nach zuletzt nur einem Punkt aus acht Matches zumindest über einen erfreulichen Jahresabschluss freuen.


Kommentieren