Vandalen zerstachen in Innsbruck Reifen von ausländischen Autos

Unbekannte haben in Innsbruck bei mindestens zwölf Autos mit ausländischem Kennzeichen die Reifen zerstochen oder die Luft aus den Reifen gelassen.

Symbolfoto.
© Rehfeld

Innsbruck – Reifenstecher beschäftigen derzeit die Polizei in Innsbruck: Die Unbekannten sollen zwischen 1. und 13. Dezember in der Hans-Maier-Straße in Innsbruck zwei Pkw mit deutschen Kennzeichen beschädigt haben, indem sie mit einem spitzen Gegenstand in die Reifen stachen.

Bei einer Nachschau im Nahebereich konnten zehn weitere Autos mit ausländischem Kennzeichen entdeckt werden, bei denen teilweise an zwei, zumindest aber an einem Reifen die Luft ausgelassen worden war. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Weitere Erhebungen sind im Gange. (TT.com)


Schlagworte