Rekorde, Medaillen und eine 14-Jährige zeigte auf

Vier österreichische und 22 Tiroler Rekorde, dazu 23 Medaillen in der allgemeinen Klasse, in der auch Tabea Huys als Jüngste groß aufzeigte.

Xaver Gschwentner streckte in Graz erfolgreich seine Arme und holte einen Staatsmeistertitel.
© gepa

Innsbruck –Die Bilanz der Tiroler Schwimmer bei den österreichischen Kurzbahn-Meisterschaften kann sich sehen lassen: vier österreichische, 22 Tiroler Rekorde, 23 Medaillen in der allgemeinen Klasse und 24 bei den Junioren. Als einziger Einzel-Meister tauchte Xaver Gschwentner über 200 m Delfin mit Tiroler Rekord (1:56,13 Min.) auf, die TWV-Staffeln (Herren und Mixed) sorgten für die weiteren Tiroler Goldenen, über die 4x50 m Lagen zudem mit österreichischem Rekord. Simon Bucher schwamm indes österreichischen Juniorenrekord über 50 m Rücken.

Für die größten Wellen sorgte allerdings eine 14-jährige Zillertalerin: Tabea Huys, noch zu jung für die Juniorenbewerbe, gewann fünf Medaillen in der allgemeinen Klasse – vier in Bronze und über 100 m Rücken wurde sie in der neuen österreichischen Jugendrekordzeit von 1:02,55 Min. Vizestaatsmeisterin. „Wir haben für viel positiven Wirbel gesorgt“, freute sich Trainervater Mario Huys. So viele Gratulationen wie jetzt hätte er noch nie bekommen: „Wir trainieren zwar nicht für Rekorde und Medaillen, aber das tut auch mal gut.“ Wohin die Reise gehe, sagt der Vater, selbst ehemaliger Triathlet, „wissen wir noch nicht, an die Spitze ist es ein langer Weg“.

© LSVT/Senn

Die nächste Reise führt die Tirolerin erst mal nach Györ (HUN), ab morgen will sie dort auf der 50-m-Bahn Rekorde schwimmen. Die Unstimmigkeiten mit dem österreichischen Schwimmverband, die eine Sperre, im Wortlauf „aktive Nichtnominierung“, nach sich gezogen hatten (die TT berichtete), scheinen indes bereinigt. Huys: „Wir hatten gute Gespräche.“ (sab)

Schwimmen - Tiroler Ergebnisse der Staatsmeisterschaften

Allgemeine Klasse, Damen, Silber: Lena Opatril (SCI) 800 m Kraul/Tiroler Rekord, 400 m Kraul, 200 m Kraul; Lisa Süßer (TWV) 50 m Delfin; Tabea Huys (MIH Zillertal) 100 m Rücken/österr. Jugend-Rekord, Tiroler Rekord; SCI Staffel (Opatril, Duller, Pienz, Gschwentner) 4x50 m Lagen/Tir. Rek., 4x50 m Kraul; Bronze: Huys 200 m Rücken/Tir. Nachwuchsrek., 50 m Delfin, 50 m Rücken, 1500 m Kraul/Tir. Nw.-Rek. über 800 m, Opatril 100 m Kraul, Adriana Duller 200 m Delfin; Jana Kulova (beide SU Hall) 100 m Lagen.

Herren, Gold: Xaver Gschwentner (SCI)/ Tir. Rek.; TWV-Staffel (Grünberger, Knabl, Bucher, Zimmermann) 4x50 m; Silber: Robin Grünberger 50 m Kraul/Tir. Rek., Simon Bucher (beide TWV) 50 m Rücken/österr. Juniorenrek., Bronze: Gschwentner 50 m Delfin/Tir. Rek., Luis Kurz (SCI) 200 Kraul /Tir. Nw.-Rek.; Bucher 100 Rücken.

Mixed, Gold: TWV-Staffel (Knabl, Grünberger, Martina Stojak, Süsser) 4x50 m Lagen/österr. Rekord.

Juniorenklasse, die Tiroler Medaillengewinner: Simon Bucher (3 Gold/1 Silber), Luis Kurz (2/-/-) 2 x Tir. Nw.-Rek., Lisa Süsser (1/2/3), Jana Kulova (-/2/3), Benjamin Hasanovic (-/2/-) 1 x Tir. Nw.-Rek., Lisa Kralinger (-/-/2), Luca Keller (-/-/2), Rosalie Pienz (-/-/1).

© Senn

Kommentieren


Schlagworte