Minions, Märchen, Morde — und ganz viel Disney: TV-Highlights zu Weihnachten

Was haben Helene Fischer, Kaiserin Sissi, Pippi Langstrumpf, Mogli, Robbie Williams und James Bond gemeinsam? Sie alle flimmern an den Weihnachtsfeiertagen über die Bildschirme. Aber das ist noch längst nicht alles. TT.com serviert ausgewählte Schmankerl für Couchpotatoes.

Hohoho-hoch die Fernbedienung: Santa TV erfüllt rund um Weihnachten viele Wünsche und Erwartungen. Da lohnt es sich, einzuschalten.
© Getty Images/iStockphoto

Innsbruck — Weihnachten im Patschenkino? Warum auch nicht. Die TV-Sender werfen an den Feiertagen traditionell mit filmischen Geschenken um sich. Da haben nicht nur die Kleinsten Freude dran

Um panisches Rumzappe(l)n zu vermeiden, gibt's hier Orientierungs- und Entscheidungshilfe in einem:

© Heiligabend, Dienstag

Heiligabend gilt als der publikumsschwächste Fernsehtag des Jahres. Darum verzichten die TV-Sender an diesem Tag zumeist auf große Experimente und verlassen sich auf Altbewährtes — vieles zählt schließlich auch zu familiären (oder persönlichen) Ritualen, wenn man so will.

Und wenn man schon von Klassikern spricht, darf sein Name natürlich nicht fehlen: Kevin. Der clevere Knirps ist freilich auch heuer wieder Allein zu Haus — die mittlerweile 29 Jahre alte Komödie zeigt SAT1 pünktlich zur Primetime um 20.15 Uhr. Allein in New York ist Kevin zuvor um 15.35 Uhr auf PULS4.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Aber keine Sorge: Der freche Blondschopf lässt sich auch in den Folgetagen noch ein paar mal blicken; allerdings nicht so oft wie Aschenbrödel und ihre drei Haselnüsse. Der deutsch-tschechische Märchenklassiker ist an den Festtagen ganze elf Mal zu sehen — am Dienstag jedenfalls um 17.05 Uhr in der ARD sowie um 20.15 Uhr im WDR und RBB. Zum guten Ton gehört auch die Weihnachtstragikomödie schlechthin: Ist das Leben nicht schön? fragt sich James Stewart als lebensmüder Bankmitarbeiter George Bailey bereits seit 1946 (SERVUS TV, 21.50 Uhr).

Ganz andere Töne stimmt Carmen Nebel auf der Ellmauer Alm an, wenn sie ab 20.15 Uhr im ZDF mit Schlagergranden musiziert und quatscht — heuer u.a. mit den heimischen Dauerbrennern Hansi Hinterseer und Andy Borg. Und einer von den wirklich ganz großen — der 2014 verstorbene Udo Jürgens — gibt um 20.15 Uhr auf ORF3 seine liebsten Winter- und Weihnachtslieder zum besten.

Die Zeit bis zur Bescherung können sich Kinder und Junggebliebene mit sieben Folgen Weihnachtsmann & CO. KG vertreiben (SUPER RTL, 14.40 — 20.15 Uhr). Für etwas ältere Semester gibt es einen Serienstraßenfeger der 80er-Jahre zum Bingen: neun Folgen von Die Schwarzwaldklinik am Stück (ab 11.20 Uhr, ZDFneo). Und apropos ZDFneo: Dort läuft um 19.45 Uhr mit Böhmermanns perfekte Weihnachten ein halbstündiger Sketch mit Kultpotenzial.

Weitere Filme

  • Die Muppets-Weihnachtsgeschichte: 9.25 Uhr, RTL2
  • Pippi Langstrumpf: 11.55 Uhr, ZDF
  • Das Märchen von den zwölf Monaten (Premiere): 13.15 Uhr, ARD
  • Loriot — Weihnachten bei den Hoppenstedts: 13.50 Uhr, ARD
  • Das Wunder von Manhattan: 14.50 Uhr, RTL
  • Schneewittchen und der Zauber der Zwerge (preisgekrönte Neuverfilmung): 15.05 Uhr, ZDF
  • Single Bells: 16 Uhr, 3SAT
  • Der Grinch: 16.45 Uhr, VOX
  • Die Feuerzangenbowle: 20.15 Uhr, ARD
  • Minions: 20.15 Uhr, RTL
  • Asterix bei den Olympischen Spielen: 20.15 Uhr, ORF1
  • James Bond — Im Geheimdienst Ihrer Majestät: 23.50 Uhr, ORF1
  • Die Geister, die ich rief...: 12.10 Uhr/20.15 Uhr, KABEL1/PULS4
  • Eine schöne Bescherung: SAT1, 22.25 Uhr

___________________________________________________________

© Christtag, Mittwoch

Die große Bescherung ist zwar vorbei, die TV-Sender haben aber noch einiges in petto. Zwei Höhepunkte vorweg: Mit der Free-TV-Premiere des Animationshits Ich — Einfach unverbesserlich 3 spinnen ORF1 um 18.25 Uhr bzw. RTL um 20.15 Uhr die Minion-Saga weiter. Und Schlagerkönigin Helene Fischer greift zeitgleich auf ORF2 bzw. im ZDF in ihrer alljährlichen Weihnachtsshow zum Mikro — solo und im Duett. Gäste sind u.a. „Backstreet Boy" Nick Carter, US-Sänger Josh Groban sowie Andreas Gabalier.

Kaiserlich-Königlich wird es am ersten Weihnachtsfeiertag mit Kaiserin Sissi. Die ersten beiden Teile der kitschig-schönen Kostüm-Trilogie zeigt die ARD um 15 bzw. 16.40 Uhr. Teil drei folgt dann am Stefanitag um 15.55 Uhr. Das ZDF kontert mit dem Kinderfilm Heidi aus dem Jahr 2015 (16 Uhr). Der Christtag kann auch als der „Tag der Kindheitshelden" bezeichnet werden. ORF1 und RTL zünden schon ab dem frühen Morgen ein Feuerwerk an Disney- und Pixar-Meisterwerken:

© Ein Disneyfilm geht immer.

Die ARD geht es tagsüber mit Schneewittchen (9.25 Uhr), Rapunzel (11.55 Uhr) und der Neuheit Die Drei Königskinder (13.55 Uhr) märchenhaft an, mörderisch hingegen wird es am Abend mit Hubert und Staller — Eine schöne Bescherung (18.30 Uhr) und dem Abschiedsfall für Venedig-Commissario Brunetti in Donna Leon — Stille Wasser (20.15 Uhr). Große Gefühle verspricht hingegen zu späterer Stunde der Weihnachtsklassiker Tatsächlich Liebe (23.20 Uhr) im ZDF.

Weitere Filme

  • Sex and the City: 9.35 Uhr, PRO7
  • Avatar — Aufbruch nach Pandora: 12.20 Uhr, PRO7
  • Twilight-Trilogie: ab 13.35 Uhr, RTL2
  • Findet Dorie: 18.10 Uhr, SAT1
  • Pets: 17.40 Uhr, ZDF
  • Guardians of the Galaxy: 17.45 Uhr, PRO7
  • Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte: 20.10 Uhr, 3SAT
  • Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: 20.15 Uhr, ORF1/PRO7
  • Kevin — Allein in New York: 20.15 Uhr, SAT1
  • Notting Hill: 20.15 Uhr, PULS4
  • Joy — Alles außer gewöhnlich: 20.15 Uhr, ATV
  • Red Sparrow: ORF1/PRO7, 22.20/22.50 Uhr

___________________________________________________________

© Stefanitag, Donnerstag

Wer an Heiligabend und am 25. zu beschäftigt war, darf sich am Stefanitag auf jede Menge Wiederholungen freuen. Viele Filme von den Vortagen werden da nämlich nochmal gezeigt — von Kevin (SAT1, 15.35/17.30 Uhr) über das Dschungelbuch (RTL, 11.25 Uhr) bis zur Herr der Ringe-Saga (PRO7, 11.40/14.50 Uhr).

Zwei Dinge aber gehören zum 26. wie das Amen zum Gebet: Traumschiff und Tatort. Mit ersterem sticht um 20.15 Uhr erstmals Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger in See. Und zeitgleich stoßen beim Tatort: One Way Ticket die Münchner Kommissare auf einen Schmugglerring mit Pensionisten als Geld- und Drogenkuriere. Die Konkurrenz trotzt den beiden Quotenkrachern zur Primetime mit:

© Qual der Wahl zur Primetime.

Und sogar Zirkusfans kommen auf ihre Kosten und stehen vor der Qual der Wahl: So feiern das 40. Weltfestival des Zirkus von Morgen (ARTE) und das 43. Internationale Zirkusfestival Monte Carlo (BR/SWR) um 20.15 Uhr TV-Premiere. In den Musikzirkus lädt indes Robbie Williams mit Swinging Bells (22.35, ORF1). Und das ZDF präsentiert um 19.15 Uhr mit Album 2019 — Bilder des Jahres einen Jahresrückblick, der auch mal nachdenklich macht. (tst)

Weitere Filme

  • Der kleine Lord: 9.30 Uhr, ARD
  • Küss den Frosch: 10.25 Uhr, ORF1
  • Ein Zwilling kommt selten allein: 11.50 Uhr, VOX
  • Das fliegende Klassenzimmer: 12.50 Uhr, NDR
  • Bruce Allmächtig: 14.10 Uhr, VOX
  • Sissi, Teil 3: 15.55 Uhr, ARD
  • 30 über Nacht: 16.05 Uhr, VOX
  • Hitch — der Date Doktor: 17.55 Uhr, VOX
  • Tatsächlich Liebe: 23.20 Uhr, ZDFneo

Kommentieren


Schlagworte