Zehnjähriger vor Schule in Seefeld von Schulbus erfasst

Als ca. 50 Kinder nach Schulschluss auf den einfahrenden Schulbus zuliefen, kam es zur Kollision. Ein Bub wurde ins Krankenhaus nach Hall gebracht.

Symbolfoto.
© Rehfeld

Seefeld – Ein Kind wurde am Dienstag bei einem Unfall auf einer Bushaltestelle in Seefeld unbestimmten Grades am Fuß verletzt.

Gegen 12.10 Uhr fuhr der 62-jährige Busfahrer mit dem Schulbus auf dem Römerweg von Norden kommend in südliche Richtung. Der Einheimische wollte auf Höhe der dortigen Neuen Mittelschule in die Haltestelle einfahren. Um die 50 Schulkinder wollten laut Polizeibericht in den Bus einsteigen und stürmten auf diesen zu.

Ein zehnjähriger Bub wurde dabei vom Bus erfasst. Durch die Kollision wurde er am Fuß verletzt. Nach der Erstversorgung am Unfallort brachte die Rettung das Kind in das Krankenhaus nach Hall. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte