Weder Böller noch Blei oder Ballerei zu Silvester in Innsbruck

Weg von Feinstaub, Lärm und Abfall: Statt des Feuerwerks wird in Innsbruck heuer eine Laser-Wassershow erstrahlen. Drei Experten begrüßen diese Entwicklung.

Feuerwerke, wie hier vor der Innsbrucker Innenstadt, werden heuer gestrichen – unter anderem der Umwelt zuliebe.
© Thomas Böhm

Von Judith Sam

Innsbruck –Manche Tiroler können es kaum erwarten, zu Silvester in den Himmel zu blicken, wenn schillernde Ornamente erstrahlen, es kracht, rattert und die Luft von Rauch erfüllt ist. Anderen würde es reichen, wenn sie um Mitternacht nur das leise Klirren der Sektgläser hören. „Weil die Zahl dieser Feuerwerks-Kritiker in den letzten Jahren wuchs und das Umweltbewusstsei­n stieg, wird in Innsbruck heuer statt der Silvesterböllerei die so genannte ,INNS’zenierung‘ stattfinden“, sagt Bernhard Vettorazzi vom Innsbrucker Stadtmarketing.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte