Zwei Verletzte bei Zusammenstoß auf der Tiroler Straße bei Roppen

Nach dem Zusammenprall stürzte das Fahrzeug einer Tirolerin mehrere Meter in den Straßengraben. Sie und der Lenker des zweitbeteiligten Fahrzeugs wurden verletzt.

Bei dem Unfall wurden zwei Personen unbestimmten Grades verletzt.
© Zeitungsfoto.at

Roppen – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochabend gegen 17.15 Uhr auf der Bundesstraße bei Roppen. Ein 33-jähriger in Tirol wohnhafter Bosnier fuhr auf der Tiroler Straße in Fahrtrichtung Ötztaler Höhe. An seinen Pkw hatte er einen Anhänger mit Kies gekoppelt. Dieser Anhänger geriet plötzlich ins Schlingern, woraufhin der Pkw-Lenker die Kontrolle über das Auto verlor. Er kam von seiner Fahrspur ab und fuhr in den Gegenverkehr.

Der Anhänger prallte in das entgegenkommende Fahrzeug einer 52-jährigen Einheimischen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Tirolerin mit ihrem Pkw rund 15 Meter in eine Böschung geschleudert, wo das Auto auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die Frau konnte sich mit der Unterstützung von Ersthelfern aus dem Pkw befreien. Der Pkw des 33-Jährigen kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Beide Lenker mit der Rettung ins Krankenhaus nach Zams gebracht. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Tiroler Straße war zwischen Ötztaler Höhe und Roppen für die Dauer der Fahrzeugbergung teilweise total gesperrt. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte