Cloud Gaming: Facebook schluckt PlayGiga

Über 60 bekannte Entwicklerstudios sind auf Plattform PlayGiga gebündelt. Laut der Engadget könnte Facebook bald an einem eigenen Cloud-Gaming-Service arbeiten.

Momentan sind bekannte Games wie „Batman: Arkham City“ oder „Rise of the Tomb Raider“ auf der Cloud-Gaming-Plattform von PlayGiga spielbar.
© iStockphoto

Menlo Park, Madrid – Facebook kauft das spanische Cloud-Gaming-Unternehmen PlayGiga für 70 Millionen Euro. Laut Engadget könnte Facebook bald an einem eigenen Cloud-Gaming-Service arbeiten. Über die Server von PlayGiga können User Spiele von über 60 bekannten Entwicklern spielen, darunter SquareEnix, Capcom und Warner Brothers Interactive Entertainment.

„Wir sind begeistert, PlayGiga in unserem Team begrüßen zu dürfen“, schreibt Facebook Gaming auf Twitter. Auf der Website von PlayGiga heißt es: „Wir arbeiten weiter im Bereich Cloud Gaming, aber ab jetzt mit einer neuen Mission. Lehnt euch einfach zurück und genießt die Magie des Cloud Gamings.“

Versuch mit Instant Games

Momentan sind bekannte Games wie „Batman: Arkham City“ oder „Rise of the Tomb Raider“ auf der Cloud-Gaming-Plattform von PlayGiga spielbar. Laut der Website des Unternehmens können Spieler sowohl auf dem Fernseher als auch auf einem Computer auf die Plattform zugreifen. Die Latenzzeit, also die Zeitverzögerung bei der Übertragung des Spiels, liege bei 30 Millisekunden.

Facebook hat sich noch nicht genauer zu seinen Plänen mit PlayGiga geäußert. Das Social-Media-Unternehmen hat bereits 2016 mit der Anwendung Instant Games einen ersten Gehversuch in Richtung Cloud Gaming gemacht. Mit Instant Games können User eine Auswahl von Spielen ohne Download über die Facebook-Seite spielen. Der Kauf von PlayGiga könnte einen noch ambitionierteren Vorstoß in die Welt des Cloud Gaming bedeuten. (pte)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte